Spalierobst

Klein, aber fein: Spalierobst

Obst am Spalier hat schon eine jahrhundertealte Tradition – ob als Schmuck der Fassade, fruchtiger Sichtschutz oder auch Vitaminbombe. Gerade für kleine Gärten eignen sich die beliebten Äpfel- und Birnenspaliere an einer südlichen, hellen Hauswand. Denn das Obst braucht Wärme und Sonne. Neben dem Standort ist das regelmäßige Zurückschneiden der sogenannten Wassertriebe wichtig, da diese keine Frucht bringen und dem Baum nur unnötige Kraft rauben. Auch das Abbinden herausragender Äste sollen Sie nicht vergessen, um einem Umknicken bei starker Last der Früchte oder heftigem Wind vorzubeugen.

Noch ein Tipp für den Winter: Ein weißer Anstrich des Stamms verhindert Frostrisse, durch die Schädlinge und Krankheitserreger eindringen können.

 

 

« zurück