„Anschneiden“ oder

„Ableiten“: Was denn nun?

Die beiden Begriffe sorgen unter Gartenfreunden immer mal wieder gerne für Verwirrung – was im schlimmsten Fall zu unsachgemäßen Schnittmaßnahmen führt. Nun eine kurze Erklärung: Der Anschnitt bezieht sich immer auf das Einkürzen eines einjährigen Triebes. Beim Ableiten werden ungünstig stehende, zu stark wachsende, wenig fruchtbare oder abgetragene Triebe „abgeleitet“ auf günstig, meist waagrecht stehende Kurztriebe. Abgeleitet wird übrigens auch bei der Jungbaumerziehung, um die Krone nach außen zu öffnen.

 

« zurück