Grün-Düngung leicht gemacht:

Biologische Boden-Belebung

Einige Pflanzen geben dem Boden Wasser und Nährstoffe zurück. Besonders geeignet für diese biologische Form der Düngung sind die Schmetterlingsblütler wie Buchweizen, Bitterlupine, Dinkel und Ackerbohne. 

Hobbygärtner sollten bei der Gründüngung darauf achten, dass die Pflanzen nicht zu tief eingepflanzt werden, auch die Fruchtfolge ist wichtig. So sollte man beispielsweise nicht Klee- oder Luzernsamen in den Boden einarbeiten, wenn im nächsten Jahr an dieser Stelle Bohnen und Erbsen wachsen sollen.

« zurück