Galiwa CH 101

Wer will schon gerne in den sauren Apfel beißen? Süß wie die beliebte Sorte ,Gala' sollte er sein, der neue schorftolerante Apfel - 1992 gekreuzten die Züchter in der Schweiz daher die sehr süße 'Gala' mit einer schorfresistenten Sorte. Aus den tausenden von namenlosen Sämlingen ist einzig ,Galiwa' hervorgegangen - schorftolerant (schorfresistent Rvi6), rot, süß. Mit seinem Aroma, das an Südfrüchte erinnert, ist er eine wahre Bereicherung insbesondere für den biologischen Anbau und den Privatgarten.

Eltern:

,Gala' X ,K1R20A44'

Wuchs:

mittelstarker, kompakter Wuchs, gute Garnierung

Blüte:

mittelfrüh, als Befruchter gut geeignet sind u. a. ,Ariane', ,Gala', ,Milwa' und ,Topaz'

Reifezeit:

September, langes Erntefenster, reift gestaffelt; Genussreif: ab Ernte, im Kühllager bis April 

Aussehen:

mittelgroß, kugelig, leicht konisch, regelmäßig, glatte Haut; leuchtend rote Deckfarbe über orangegelbem Grunde

Qualität:

fest, saftig, knackig, creme-gelbes Fruchtfleisch, gut duftend 

Geschmack:

fruchtig, ausgesprochen süßes, intensives Aroma mit sehr süßer Geschmacksfülle, animierendes, mildes Säurespiel

Ertrag:

früh und gut, etwas alternanzanfällig - Ausdünnung wird empfohlen

Besondere Hinweise:

Schorftolerant (Schorfresistent Rvi6), mittlere Feuerbrandanfälligkeit. Tafelapfel (=zum Frischverzehr) mit einem Zuckerwert, der noch über dem von Gala liegt, ideal für Apfelkompott. Gut geeignet als süßer, gut lagerfähiger Apfel für den Bioanbau.