Rosette

Bereits Mitte August eröffnet die schorftolerante Sorte ‚Rosette‘ die Apfelsaison mit Früchten, die direkt vom Baum gegessen werden können. Ihr Aroma erinnert ein wenig an Himbeeren und Erdbeeren und das Fruchtfleisch ist dank einer Laune der Natur nicht weißlich-gelb, sondern rosa bis rot gefärbt. Für Freunde des Besonderen eine gute Wahl – beispielsweise auch für die Verarbeitung zu rotem Apfelsaft!

Eltern:

Mutation von ‚Discovery‘

Wuchs:

Schwachwachsend, wie 'Discovery'

Blüte:

mittelfrüh, geeignete Pollenspender u. a.: 'James Grieve Super Compact', 'Jonathan', 'Cox Orange', 'Golden Delicious'

Reifezeit:

Mitte August, ca. 3-4 Tage nach 'Discovery'

Aussehen:

Mittelgroße, runde, leicht flache Früchte, pink gesprenkelt mit einem Rosettenmuster

Qualität:

festes, saftiges rotes Fruchtfleisch

Geschmack:

säuerlich-süß, mit leichtem Erdbeer/Himbeer- Aroma

Ertrag:

hohe Erträge, für einen regelmäßigen Ertrag wird Ausdünnung empfohlen.

Besondere Hinweise:

Um Früchte mit rotem Fruchtfleisch zu erhalten, ist es wichtig, die Früchte wirklich bis zur vollständigen Reife am Baum hängen zu lassen! Die Sorte ist schorftolerant (schorfresistent Rvi6) und insgesamt robust, zeigt aber bei Verwendung der Unterlage M9 an manchen Standorten eine leichte Anfälligkeit für Baumkrebs.